Unser Parcours

Unser Parcours ist in einem ehemaligen Stallgebäude in Triensbach beheimatet. Interessierte und Besucher, natürlich auch Modellbauer mit eigenen Fahrzeugen sind herzlich willkommen!

So findet Ihr uns: Klick auf den Google-Link.

ACHTUNG, unbedingt zu beachten:
Zufahrt zum Parcours & Parksituation

Foto 3(1)

Hier haben wir ordentlich Platz und ordentlich viel Dreck, um mit unseren Baumaschinenmodellen ordentlich buddeln, baggern und spielen zu können.

Foto 5

Foto 1(1)

Auch für Gäste haben wir noch Platz, daher kommt uns besuchen, wenn Ihr Euch unseren Parcours mal ansehen wollt.

Foto 2(1)

Foto 4-2

Natürlich könnt Ihr gerne eine Runde mit Euren eigenen Modellen fahren, bringt Euere Modelle einfach mit zu uns!

DCIM100GOPRO

Foto 1

Problemlos kann man um den Parcours herumlaufen, so ist immer beste Sicht auf das eigene Modell zum Fahren und Rangieren gewährleistet.

Foto 2-6

Foto 4(1)

Möchte man pausieren, findet man ein Eckchen, um das Modell abzustellen und in Ruhe eine Erfrischung zu sich zu nehmen.

DCIM100GOPRO

Foto 2-5

Möchte man einen Akku laden ist dies auch kein Problem, Strom ist vorhanden.

DCIM100GOPRO

Foto 3-2

Diese Bilder sollen Euch einen ersten Eindruck vermitteln, natürlich wird dieser Parcours regelmäßig umgestaltet, schliesslich nutzen wir Baumaschinen beim Funktionsmodellbau! 😉

DCIM100GOPRO
Foto 1-2

Lust bekommen? Auf nach Triensbach!

 

2 Gedanken zu „Unser Parcours“

  1. Hallo und guten Tag, das ist sehr schön angelegt was auf den Fotos zu sehen ist! Wir, ein Freund und ich, sind gerade dabei uns auch eine Anlage zu errichten. Allerdings kleiner ( 20 + 25 m2 verbunden durch eine Brücke) ! Uns würde interessieren was ihr zum Straßenbau verwendet habt. Über eine kurze Info würden wir uns freuen.
    Euch noch eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch aus Göttingen
    Andreas

    1. Hallo Andreas,

      der Parcours ist von den interessierten Modellbauern selbst in Eigenleistung gebaut worden.
      Die Straßen sind aus sogenannten „Bautenschutzmatten“ (das sind Matten aus Gummi) mit Schablonen aus Holz zurecht geschnitten, anschließend werden diese mit einer Schablone bedeckt und mit weißer Markierungfarbe die Straßenbegrenzung aufgesprüht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.