Review zur Felsschaufel & Planierschild für die Carson Laderaupe LR634

Mein Erfahrungsbericht: Felsschaufel & Planierschild am Braeker Lock an der Carson Laderaupe LR634

ZoutelandeIMG_13331

Vier Tage Urlaub, Nordseestrand, eine Laderaupe mit Anbaugeräten, eine geduldige Partnerin, die sich während meiner stundenlangen Buddelei mit einem Buch und Kaffee im Thermosbecher entspannt: Beste Voraussetzungen für einen richtigen Arbeitseinsatz mit harten Testbedingungen für die Carson Laderaupe LR634 und die Anbaugeräte: Felsschaufel & Planierschild am Braeker Lock!

Zu den Testbedingungen sei folgendes angemerkt: Alle Geräte wurden auf feuchtem Nordseesandstrand (bei Ebbe) getestet. Wer einmal diesen Sand betreten hat, weiß, wie verharrscht und pappig, ja klebrig und anhängig dieser ist. Genau die richtigen Bedingungen, um die Laderaupe und die Anbaugeräte so richtig herauszufordern. Wer mich kennt, weiß, dass meine Modelle an die Belastungsgrenze gehen dürfen und müssen!

ZoutelandeIMG_13371

Verschiedene Testszenarien habe ich mir überlegt, zum einen wollte ich meine bereits bestehende Anbaugeräte (Standardschaufel, Planierschaufel) gegen die neuen Anbaugeräte (Felsschaufel, Planierschild) vergleichen. Auf der anderen Seite, wollte ich die jeweiligen Stärken und Schwächen des einzelnen Anbaugeräts herausfinden.

ZoutelandeIMG_13811

Zunächst habe ich die Standardschaufel, die mit der Laderaupe geliefert wird, mit der Felsschaufel vergleichen. Es kristallisierte sich heraus, dass die Standardschaufel eine gute Allroundschaufel ist, die ein gutes Graben ermöglicht. Ebenso ist sie prima geeignet um Materialmengen zügig zu laden. Nicht geeignet ist sie, um Ebenen zu planieren und Oberflächen glatt zu ziehen.

ZoutelandeIMG_13761

Die Felsschaufel eignet sich hervorragend, um schnell und tief in harrsches Material einzudringen. Ebenso hat sie ein hervorragendes Losbrechmoment. Dies liegt an der Form der Schneide: sie ist mittig spitz zu laufend und relativ kurz im Schneideblatt. Je härter das Material wird, umso mehr ist die Felsschaufel hier im Vorteil gegenüber der Standardschaufel.
Ebenso super ist der hohe Auskippwinkel:

ZoutelandeIMG_13411

ZoutelandeIMG_13681

 Zu Beginn erfordert die Felsschaufel etwas Übung, sonst passiert es gerne, dass man versehentlich zu schnell in die Tiefe gräbt. Ein flacher Winkel von 2-3 Grad muss gewählt werden, sonst dringt die Felsschaufel zu sehr in die Tiefe. Nicht geeignet ist die Felsschaufel zum Planieren oder Ebnen von Flächen. Anmerkung: die Felsschaufel hat seitlich zwei optionale Abweiser. Sie sollen verhindern, dass große Steine ins Fahrwerk gelangen. Die Abweiser sind bei der Laderaupe aufgrund der Schaufelbreite nicht notwendig, ich würde sie eher nicht verbauen, da sich diese als bremsend und verkeilend dargestellt haben. Fällt dieser hinderliche Aspekt weg, ist davon auszugehen, dass das Eindringvermögen und die Losbrechtkraft sich weiter erhöhen. Zumindest das Rangieren wird so erleichtert werden.

ZoutelandeIMG_13721

Ein weiterer Vergleich war der Planierschild mit der Planierschaufel. Der Planierschild ermöglicht das Planieren auf jedem Untergrund. Seine grösste Stärke ist die „Tilt“-Funktion: Das seitliche Drehen des Planierschilds gleich Bodenunebenheiten perfekt aus.
Es gibt drei Einstellungsvarianten:
1. Die „Tilt“-Funktion ist fixiert, (keine „Tilt“-Funktion).
2. Die „Tilt“-Funktion wird über einen CTI-Zylinder oder Hydraulikzylinder gesteuert.
3. Die „Tilt“-Funktion läuft frei, der Planierschild passt sich (selbst) ständig dem Untergrund an. Die dritte Variante, freie „Tilt“-Funktion habe ich bei meinen Tests verwendet.

ZoutelandeIMG_13341

Über den Anstellwinkel des Planierschilds, kann man die Planierung des Untergrundes steuern: Je nach Winkel, zieht man den Untergrund plan / eben ab, oder man ebnet ein Planum nach oben oder unten, zum Beispiel für eine Auf- oder Abfahrt. Logischerweise eignet sich der Planierschild nicht zum Graben.

ZoutelandeIMG_13351

Die Planierschaufel zeichnet sich durch ihre Breite und ihre gerade Schneide ohne Schaufelzähne aus. Sie vereint beim Planieren die Vorteile von Vorschub und Schaufel. Während man Material planzieht, kann man bereits Aushub in der Schaufel „mitnehmen“ und an geeigneter Stelle (in ein Loch) abkippen.

IMG_0198

Absolut genial ist die zweite Scheide an der Hinterseite der Planierschaufel, mit der man das Planum beim Rückwärtsfahren abziehen kann. Damit erreicht man nahezu perfekte gerade Flächen. Auch für das Verladen von trockenen, losem Schüttgut mit großem Volumen (bei relativ geringem Gewicht) eignet sich die Planierschaufel hervorragend. Da sie keine Schaufelzähne hat, eignet sie sich prima zum Verladen von Material aus den Bunkern einer Siebanlage. Die Planierschaufel hat keine „Tilt“-Funktion und eignet sich nicht zum Graben.

ZoutelandeIMG_13491

Mein Fazit: Der Braeker Lock und alle Anbaugeräte zeichnet Ihre hohe Material- und Verarbeitungsqualität aus und haben mich in jeder Hinsicht überzeugt. Jedes Anbaugerät hat individuell absolute Stärken und bringt Vorteile mit sich, die andere nicht bieten. Nach meinem umfangreichen Test kann ich getrost alle empfehlen kann. Der Spielspaß und die Abwechslung für meine Carson Laderaupe LR634 wurde um ein Vielfaches erhöht. Mit dem Braeker Lock und den Anbaugeräten: Planierschild, Planierschaufel, Felsschaufel und Original Ladesschaufel ist man auf der Baustelle 1:14, im Parcours oder am Nordseestrand gerüstet.

Insgesamt habe ich etliche Stunden an mehreren Tagen gebuddelt, teilweise bis die Flut kam. Noch länger habe ich Fotos, Videos und Berichte verarbeitet und meine Laderaupe repariert. Es gab während des harten Tests auch Materialverlust: ein Servo der Hydraulik und mehrere Schrauben sind nun auf der „ewigen Baustelle“. Das war es mehr als wert und hat rießigen Spass gemacht!

ZoutelandeIMG_13291

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *